Marktentwicklung

DER CONTAINERMARKT UND SEINE PERSPEKTIVEN

Anhaltendes Wachstum

container cargo ships docked in port - three freighters sunsetDer beispiellose Siegeszug des Containers hält bis heute an. Kontinuierlich nehmen sowohl der weltweite Containerbestand als auch das Umschlagvolumen weiter zu. Immer größere Containerschiffe und die zunehmende Automatisierung des Frachtgeschäfts machen den Transport von Waren immer günstiger, wodurch natürlich auch der Bedarf an Containern weiter steigt. Sowohl die renommierten Beratungsagenturen Drewry und Ocean Shipping Consultants (OSC) als auch das Institut für Seewirtschaft und Logistik (ISL) prognostizieren eine Verdopplung des Containerumschlags von 2010 bis 2020.

Über 31 Millionen Standardcontainer (TEU) sind weltweit im Einsatz, 2014 sollen es bereits über 42 Millionen sein. Mehr als 46% der Container sind dabei nicht im Eigentum von Schifffahrtsgesellschaften und Reedereien, sondern wurden im Containerleasing hinzugemietet.

Steigender Kapitalbedarf

Die Nachfrage nach standartisierten Frachtcontainern wird also auch in den nächsten Jahren ungebrochen groß sein. Hinzu kommt, dass die Transportunternehmer, Reedereien und Schifffahrtsgesellschaften zur Deckung ihres Containerbedarfs zunehmend auf alternative Finanzierungsmöglichkeiten setzen um Ihren zunehmenden Kapitalbedarf zu decken. Und das gilt nicht nur für die Erweiterung ihrer Containerflotten. Im Sale-and-lease-back-Verfahren etwa werden Teile des eigenen Containerbestands verkauft und über Containerleasinggesellschaften zurückgemietet. Der Kapitalbedarf der Industrie nimmt also weiter zu.

Krisensichere Investments

Container sind sehr wertbeständig. Sie werden mindestens zehn Jahre im internationalen Seetransport genutzt und im Anschluss noch viele weitere Jahre im Zweiteinsatz für vielfältigste Zwecke eingesetzt und z. B. als Bau- oder Lagercontainer verwendet. Der Containermarkt ist ein globaler Wachstumsmarkt mit hoher Dynamik. Der weltweite Containerumschlag ist in den letzten Jahrzehnten um mehr als 10 % p.a. gewachsen. Führende Logistikforschungsinstitute prognostizieren auch für die weitere Zukunft anhaltend hohe Wachstumsraten. Um neue Schiffe in die Logistikabläufe einer Linienreederei einzubinden, werden im Verhältnis ca. das 2-fache an Containern benötigt, wie es Stellplätze auf den Schiffen gibt. Bei immer größere Schiffen erhöht dies auch automatisch den Bedarf an Containern weltweit.